Das Gold der Industrie 4.0

© asharkyu / Shutterstock

Ein neuer softwarebasierter Service von TRUMPF überwacht die wichtigsten Daten am Laser und schlägt Wartungen bedarfsgerecht vor. Das hält die Laserprozesse stabil und sorgt für eine hohe Verfügbarkeit.

Smarte Fertigung

TruConnect ist die Technologie von TRUMPF für die vernetzte Fertigung. Die verschiedenen Bausteine des Konzepts helfen Unternehmen ihre Produktion zu digitalisieren. Zu den Leistungen gehört die Beratung ebenso, wie die passende Software sowie die anschließende Umsetzung.

Daten sind das Gold der vernetzten Fertigung. Werden die richtigen Daten erhoben und vom Fachmann ausgewertet, ist das ein zusätzlicher Turbo für die Produktion. Darum hat TRUMPF jetzt ein Softwarepaket entwickelt, das Lasersysteme intelligent überwacht: Die Condition Based Services sind ein Baustein von TruConnect, der TRUMPF Technologie für die vernetze Fertigung und Industrie 4.0.

Der neue Service wertet Sensordaten aus und erhöht damit die technische Verfügbarkeit und Produktivität vernetzter Lasersysteme und hilft, Einsparpotenziale zu identifizieren. Die Condition Based Services bestehen dabei im Wesentlichen aus den drei Software-Bausteinen Factory Gate, Smart View Services und Condition Monitoring.

Intelligentes Frühwarnsystem

Mit dem Factory-Gate-Baustein können Anwender ausgewählte und freigegebene Zustands- und Prozessdaten ihrer Laser und der angeschlossenen Sensorik verschlüsselt und IT-sicher an die Serviceexperten von TRUMPF übermitteln. Diese können mit dem zweiten Baustein, dem Condition Monitoring, die Daten mittels einer Algorithmus-basierten Trendanalyse auswerten. So können die Techniker mögliche Ausfallrisiken der Laser frühzeitig identifizieren und ungeplante Stillstände reduzieren.

Beim-Condition-Monitoring-wertet-eine-algorythmus-basierte-trendanalyse-die-zustands-und-prozessdaten-der-lasersysteme-aus

Sobald ein Laser droht auszufallen, schlägt Condition Monitoring Alarm. Illustration: TRUMPF

Droht ein Laser beispielsweise wegen eines sinkenden Kühlwasserstands oder eines verschmutzten Filters auszufallen schlägt das Programm Alarm. Mit diesen Analysen und Vorhersagen lässt sich die Wartung und Instandhaltung also intelligent steuern. Die Verfügbarkeit des Lasers ist somit über den gesamten Produktlebenszyklus gesichert.

Alles auf einen Blick

Mit dem dritten Baustein, den Smart View Services, lässt sich der Status aller angeschlossener Laser auf grafischen Software-Oberflächen, sogenannten Dashboards, bequem überwachen. Detaillierte Informationen über die aktuelle Auslastung der Laser, anstehende Instandhaltungsmaßnahmen oder Änderungen in den Laserprogrammen sind jederzeit abrufbar. Somit kann der Einsatz der Laser besser geplant und die Produktivität gesteigert werden.

Auf-Dachboards-laesst-sich-der-status-aller-angeschlossenen-Laser-ueberwachen

Die Zustandsdaten der Laser lassen sich auf verschiedenen Dashboards auslesen und übersichtlich darstellen. Foto: TRUMPF

Praktischer Datensammler

Mit den Data Services gibt es zusätzlich die Möglichkeit, unterschiedlichste Daten zu speichern, beispielsweise Prozessdaten für die Qualitätssicherung. So können Hersteller die mit dem Laser bearbeiteten Werkstücke jederzeit eindeutig zurückverfolgen und auch die Herstellungsparameter bei Bedarf wiederherstellen und nachvollziehen.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).